Mit Grundeinkommen würde Marphil

weiterhin ihre Ausbildung machen und in ihrem Job arbeiten. Allerdings würde ich sie eher auf die kreative Seite konzentrieren (Tontechnik, Studio aufbauen, Bands Supporten).

Geschichten

  • Ich bin Veranstaltungstechniker. Und das aus Leidenschaft, was mir jedoch gehörig "gegen den Strich" geht ist, dass ich mir nicht immer aussuchen kann für wen ich arbeite. Oft war ich gezwungen für Konzerne zu arbeiten, welche Steuerhinterziehung als Geschäftsmodel haben, mit Immobilien spekulieren oder Konzerte aufgebaut, für große Bands, die sich leider nicht eindeutig von rechtem gedankengut distanzieren. Niemand sollte in Existenzangst Leben müssen, nicht wenn gleichzeit ein solcher "Reichtum" existiert. Nur wenn man die vorhandenen Ressourcen gerecht verteilt, wird es möglich sein Weltweit die Armut und Existenzangst zu mindern. Es ist ein großer Schritt um dieser 2-Klassen-Politik entgegen zu wirken. "Du hast, also wird dir gegeben" ist einfach nur falsch.

    Marphils Foto
    Marphil
    am 25.11.2020

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…