Mit Grundeinkommen würden 31 Menschen

ihre Existenzangst lösen & ihre Kreativität leben

Geschichten

  • Seit rund drei Jahren leb ich meinen Traum und habe mir eine eigene Eventagentur aufgebaut. Zuerst neben meine Vollzeitstelle. Irgendwann wurde es aber zuviel. Eine verantwortungsvolle und zeitraubende Vollzeitstelle und meine Leidenschaft. Also habe ich den Sprung gewagt. Es läuft, es kommen immer bessere und größere Aufträge. Aber es steigen auch meine Betriebskosten. Seit 1,5 Jahren lebe ich jetzt ausschließlich für meine Agentur. Geld für mein Leben bleibt keins mehr übrig. Aber ich tue es unheimlich gerne und würde es immer wieder so machen. Mit dem Grundeinkommen würde ich mir endlich mal wieder etwas kaufen- nur für mich. Mein Leben wäre auf einmal unkomplizierter und ich könnte wieder ein Teil davon werden.

    Christine Findt's photo'
    Christine Findt
    am 15.1.2015
  • Ich würde mich entfalten wie ein Schmetterling und andere Menschen bei Ihrer Potentialentfaltung unterstützen. Ich bin aus dem \"Hamsterrad\" gefallen und war lange Zeit \"Rollenfrei\". In der Zeit habe ich mich intensiv mit meiner Kreativität und mit Glückspädagogik beschäftigt. Das Ergebnis ist - neben vielen Ideen, Produkten und Konzepten-: Ein Drehbuch. Eine Weiterbildung zur Theaterpädagogin. Ein Tanztheaterstück. Spielpädagogik & Kreativitätscoaching im Selbststudium. Ehrenamt Kunst & Kultur._\nMit dem Grundeinkommen würde ich alle meine Erfahrungen nutzen, die Möglichkeit haben wieder \"mitzuspielen\" und meine gesammelten Ideen gemeinsam mit anderen Menschen realisieren und für andere Menschen eine kreative Lebenshilfe sein. Das Grundeinkommen würde mir die Freiheit geben mein Potential zu nutzen, ohne finanziell abhängig zu sein von Institutionen und Betrieben, die keine ethischen Werte haben. Meine Existenz wäre gesichert. Also, fliegen wie ein Schmetterling?

    Freulein Frei's photo'
    Freulein Frei
    am 10.9.2014

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…