Mit Grundeinkommen würde Rahel

ihr Idee von einer Medizin mit \"Herz und Hand\" in die Welt tragen

Geschichten

  • \"Medizin als....\n….eine Begegnung, die mehr als den Körper berührt, das Ganze wahrnimmt, trägt, schafft, eröffnet, schenkt und heilt!“\n\nEinen Raum für die Begegnung zwischen Therapeuten und Patienten zu schaffen, der es zulässt den Menschen als Individuum in seiner Ganzheit zu betrachten, war Auslöser für mich den Verein \"Medizin mit Herz und Hand\" mit ins Leben zu rufen. Begegnung von Mensch zu Mensch, ein interdisziplinäres Netz aus Professionellen und der enge und gewollte Dialog zwischen Disziplinen sind hierfür die Basis. Eine einwöchige Tagung auf interationaler Ebene zu gestalten, auf der Aktive in diesem Bereich sich näher kennenlernen könnne, sich vernetzen und austauschen sowie konkrente gemeinsame Projekte entwickeln, wäre einer meiner Träume, auf dem Weg zum größeren Traum von mehr Menschlichkeit in der Medizin.

    Rahel's photo'
    Rahel
    am 24.10.2015

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…