Mit Grundeinkommen würden 65 Menschen

in ihre Gesundheit investieren.

Geschichten

  • Wirksame Heilmethoden, die mit den Selbstheilungskräften arbeiten, werden von der Krankenkasse nicht übernommen.

    MariaH's photo'
    MariaH
    am 31.1.2020
  • Ich bin seit über 1 Jahr arbeitsunfähig aufgrund eines Medikamentenschadens und habe ME/CFS bekommen. Meine Tochter wünscht sich ihre gesunde Mutter zurück und ich möchte wieder mehr Energie haben, um am Leben teilzunehmen und wieder meine Arbeitskraft erlangen. Die Therapie für ME/CFS wird von den Krankenkassen nicht übernommen. Ich würde auch an die Deutsche Gesellschaft für ME/CFS spenden wollen, wenn ich mehr Geld zur Verfügung habe. Sie setzen sich u.a. ein für mehr Forschung zu dieser Erkrankung.

    Patrizia's photo'
    Patrizia
    am 17.1.2019
  • Heutzutage kostet es Geld sich gesund zu ernähren. Wenn ich chemikalfreie und umweltbewusste Ernährung bevorzuge, muss ich tief in die Tasche greifen. Sport ist essentiell für den Körper, um gesund zu leben. Auch dies ist kostenpflichtig. Heutzutage geht der Trend immer mehr hin zum "Healthy-Lifestyle", doch die Produkte sind oft überteuert. Warum muss ich tief in die Tasche greifen, um gesund leben zu können? Ist dies nicht mein Grundrecht? Wieso werden überhaupt Zutaten, wie Konservierungstoffe und Farbstoffe verwendet? Wieso ist dies überhaupt erlaubt? Damit es einfach ist krank zu werden, um dann noch mehr Kohle in die Heilung stecken muss. Sie wissen natürlich worauf ich hinaus möchte. Das System ist das Problem. Mit dem Grundeinkommen vordere ich mein Grundrecht gesund zu leben ein

    Dina Osiris's photo'
    Dina Osiris
    am 20.8.2020

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…