Mit Grundeinkommen würde Merle

sich noch ein Jahr Elternzeit nehmen um für meinen, dann 2 jährigen Sohn da zu sein...

Geschichten

  • Leider muss ich nächstes Jahr wieder in meinem Job als Heilerziehungspflegerin arbeiten gehen. Ich mag arbeiten, aber ich finde auch, dass es eine Zumutung ist seinem 2 Jährigen Sohn ganztags in eine Fremdbetreuung zu geben. Mein Arbeitgeber spricht mir leider keine Teilzeitstelle zu. Mein Sohn hat eine "Körperbehinderung". Ihm fehlt der linke Unterarm und an der anderen Seite der Daumen. Dies stellt in erster Linie kein Problem da, da er sehr ehrgeizig ist. Aber die emotionale Betreuung, wenn er in die Kita kommt, könnte gegebenfalls etwas umfangreicher ausfallen... Man weiß es nicht... Zumindest würde ich mir wünschen, wenn wir noch ein Jahr zusammen hätten oder mein Mann sich dieses Jahr mit meinem Sohn nehmen könnte. Zur Zeit haben wir nur sein Einkommen...

    Merle 's photo'
    Merle
    am 13.7.2017