Mit Grundeinkommen würden 7 Menschen

ihre Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin finanzieren

Geschichten

  • Wenn ich die Ausbildung bezahlen kann, möchte ich als approbierte Kinder- und Jugendlichentherapeutin in der Flüchtlingshilfe arbeiten. Schon jetzt begleite ich unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Flüchtlinge, die z.B. im Alter von 13 Jahren neben dem Verlust der Fam. schlimme Sachen in der Heimat und auf der Flucht erlebt haben. Kinder und Jugendliche, die in der EU unter Beschuss stehen. Die Nächte in Wäldern verbringen, um nicht entdeckt zu werden, die durch ein Land barfuß laufen um in Dtld. anzukommen. Geflüchtet aus einem Land, in dem sie eine Fam., häufig ein Haus, Schule und Freunde hatten in ein Land, dass sie nicht will und wieder abschieben möchte. Wer würde da nicht psychisch krank werden.

    Jewel's photo'
    Jewel
    am 6.4.2018
  • Als Therapeutin in Ausbildung zahle ich monatlich einen festen dreistelligen Aubildungsbetrag an das Institut und verdiene kein Geld durch mein aktuelles notwendiges Praktikum. Um die anstehenden ambulanten Therapien im Rahmen der Ausbildung stressfrei und vor- sowie nachbereitet durchführen zu können, bräuchte ich mir während der Ausbildung mit dem Grundeinkommen nicht noch zusätzlich arbeiten gehen und könnte somit die Ausbildung fokussieren und schneller sowie intensiver absolvieren. Es wäre eine unglaubliche Erleichterung!

    Coala's photo'
    Coala
    am 27.11.2017

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…