Mit Grundeinkommen würden 3 Menschen

zusammen mit ihren Freunden einen offenen "Raum der Unmöglichkeiten" schaffen.

Geschichten

  • Der Raum soll ein Ort sein, in dem der Alltag getrost abgelegt werden kann. Als unsere Antwort auf Leistungsdruck, Stress und Unmut der in den Straßen liegt wollen wir die Routine des "sich-frei-fühlens" im urbanen Raum kultivieren. Kostenlos und für alle geöffnet, die sich selbst öffnen wollen. Als kreatives Team mit unterschiedlichen Schwerpunkten wäre es uns durch das Grundeinkommen möglich wöchentliche, sogar tägliche Veranstaltungen mit genügend Abwechslung zu gestalten. Die Philosophie: Gesund leben, die Erde achten wie uns selbst und Spaß haben. Der Inhalt: Ernährungsberatung durch gemeinsames Kochen für Alle, Körperpflege durch Yoga, Meditation und Sport, Kulturpflege durch gemeinsames freies Malen, Musizieren, Tanzen und Theater spielen - Begleitet und gestaltet durchs Kollektiv.

    Christophs Foto
    Christoph
    am 6.2.2019

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…