Mit Grundeinkommen würde Tanja

sich das literarische schreiben ermöglichen

Geschichten

  • Seit meiner Kindheit will ich grübeln, fühlen, fantasieren, malen, zeichnen und schreiben. Ich erlebe alles intensiv und es ist mein größtes Glück, wenn ich mich über kreatives Tun ausdrücken kann. Da ich bildungsfern und als Arbeiterkind aufgewachsen bin, war Kunst keine Option. Ich bin dankbar, dass ich mit Bafög studieren konnte und mir meinen Unterhalt in der sozialen Arbeit erarbeiten kann. Flow Gefühle habe ich jedoch nur beim kreativen Ausdruck, beim Denk- und Schreibprozess. Es ist harte Arbeit und oft frustrierend. Und trotzdem gehe ich ganz darin auf. Diese Erfahrung wünsche ich allen Menschen: In einer Betätigung „Flow“ zu erleben. Ich möchte mich der Kunst jeden Tag mit meiner ganzer Energie widmen und Menschen mit meinen Werken in ihrem Fühlen, Denken und Handeln bewegen.

    Tanjas Foto
    Tanja
    am 30.9.2019

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…