Mit Grundeinkommen würden 12 Menschen

ihr lang geplantes Buch schreiben.

Geschichten

  • In der von Arbeitslosigkeit, Deindustrialisierung und Perspektivlosigkeit geprägten Oberlausitz führen die wirtschaftlichen und sozialen Brüche der Nachwendezeit zum Aufbrechen nationalistischer Tendenzen. Die ostdeutsche Studentin Franziska Wendt verliebt sich in den westdeutschen Professor Alexander Harten, der vom örtlichen Wirtschaftsförderungsrat mit einer Konzeption für die Zukunft der Region beauftragt wurde und sich dort nicht nur Freunde macht. Als sie erfährt, dass ihr Exfreund in die rechte Szene abgerutscht ist, schließt sie sich der Antifa an. Die Fronten verhärten sich zunehmend, öffentliche Interessen werden durch den Konflikt zwischen links und rechts dirigiert, und beide müssen sich positionieren: einmischen oder wegschauen, kämpfen oder aufgeben, gehen oder bleiben.

    Juliane Wünsches Foto
    Juliane Wünsche
    am 1.3.2021

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…