Mit Grundeinkommen würde maria wargin

von Ort zu Ort ziehen und frei schriftstellerisch tätig sein.

Geschichten

  • Ich arbeite derzeit an einem größeren sprachlich experimentellen poetischen Epos "Manas oder die Seidenstraße" über den Werdegang des menschlichen Geistes und seine Konfrontation mit der Realität sesshafter und wandernder Zivilisationen. Außerdem schreibe ich auch ein Buch für den Schutz der Menschenrechte, in dem ich die materiellen Bedingungen der Menschenrechte herausarbeite, kläre, warum es notwendig ist, vom Naturrecht der Menschen zu sprechen und versuche eine systematische Ableitung einzelner Menschenrechte. Diese umfangreichen Arbeiten benötigen viel Freiraum und in meinem Fall auch Kontakt mit unterschiedlichen Menschen und Orten. Dies lässt sich am besten verwirklichen, wenn ich meinen Aufenthaltsort in Übereinstimmung mit der jeweiligen Arbeitsphase ändere und ungebunden bin.

    maria wargin's photo'
    maria wargin
    am 18.1.2021

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…