Mit Grundeinkommen würden 173 Menschen

durchatmen

Geschichten

  • Zeit haben zu forschen und endlich eine Dissertation verfassen

    Schneeeule's photo'
    Schneeeule
    am 26.9.2014
  • Weil das letzte Jahr mich unfassbar mitgenommen hat. Job, Studium und Kind sind schon so hart genug, aber zwei unerwartete schlimme Ereignisse in einem Jahr sind einfach zu viel gewesen: Zuerst wurde ein Tumor am Kopf meiner Tochter festgestellt, der operativ entfernt werden musste und dann wäre sie in unserem so dringend benötigten und hart ersparten Sommerurlaub fast gestorben. Gerade in solchen seelischen Notsituationen würde ein bedingungsloses Grundeinkommen immens entlasten. Ich hätte direkt meinen Job niedergelegt und eine Pause vom Studium genommen. Das habe ich zwar auch so, aber leider mit den Konsequenzen, dass ich mir nun nichteinmal leisten kann, mit meiner Tochter in eine für uns angenehme Kur zu fahren und mein Studienkredit zwei Semester länger laufen muss als geplant.

    r.kaempfe's photo'
    r.kaempfe
    am 2.12.2018
  • Verfolgt vom Pech, inkl. einer schweren Erkrankung eines Familienmitgliedes, und andauernden finanziellen Nöten, gebeutelt von den letzten Jahren. Dieses Grundeinkommen würde tatsächlich mein Leben drastisch verändern und mir unheimlich viele Sorgen nehmen. Man könnte sich endlich wieder auf das Leben konzentrieren und darin voran zu kommen.

    Wumbasa's photo'
    Wumbasa
    am 30.8.2019

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…