Mit Grundeinkommen würde Wiepke Torandt

alle 3 Monate ein Treffen all ihrer bisherigen und zukünftigen getroffenen Visionäre ausrichten, das mit einer Feier beginnt, Dragondreaming und all die guten Methoden aus der Kommunenszene beinhaltet, um auf neue Ideen zu kommen und jedem Einzelnen die Möglichkeit gibt zu wachsen und die mit einer Feiere enden und auf der auch immer ein gemeinsames Werk zum anfassen entsteht...bis die zündenden Ideen um die Welt gegangen sind, wie wir in Freiheit und Gleichheit in Frieden auf dieser Erde leben können...so sei es!

Geschichten

  • Weil das erste, was ich mit ca. 3 Jahren im arbeitsübervollen Zeitungsladen ( der zwischen unserer Küche und unserer Stube lag!) meiner Mutter wahrnahm, die verdurstenden und verhungernden Kinder auf den Bildzeitungsbildern waren, und niemand mir beistand, als ich meiner durch gesellschaftsbedingter Existenzängste gestressten Mutter die Lösung präsentierte, und ich begriff, das wir unsere Menschlichkeit an den Konsum verkauft hatten....ich hielt mich seit dem nicht mehr zur Menschheit dazugehörig und lebte entsprechend an dessem Rande...mit Zeit zum denken und fühlen! und Menschen treffen, die das Potenzial zur Weiterentwicklung haben...danke erstmal all diesen noch leidenden Menschen! haltet durch! schaut weiter auf eure Visionen, lasst das Träumen nie sein...nicht für alles Geld!

    Wiepke Torandts Foto
    Wiepke Torandt
    am 29.3.2018