Die Verlosung

Alle Informationen zur Verlosung auf einen Blick

Jannes und Kirsten von Mein Grundeinkommen sitzen auf der Verlosungscouch neben unserem Glücksrad zur Grundeinkommen Verlosung.

Grundeinkommen erlebbar machen

Wir testen schon heute die Gesellschaft von Morgen. Welche Auswirkungen hat ein Bedingungsloses Grundeinkommen auf Menschen? Was verändert sich? Mach mit und finde es heraus!

Zur Verlosung anmelden
Am 21. August 2024 verlosen wir wieder 25 Grundeinkommen!
Jetzt kostenlos anmelden und selbst das Grundeinkommen ausprobieren.
Jetzt mitmachen

Wie funktioniert die Verlosung?

Die Lostrommel und das Verlosungsrad

Für die Verlosungsteilnahme musst du dich nur bei Mein Grundeinkommen registrieren. In deinem Profil findest du dann alle Informationen zur nächsten Verlosung.
Die Teilnahme an der Grundeinkommen-Verlosung ist kostenlos.

Während der Verlosung ermitteln wir per Lostrommel und Glücksrad die Gewinner*innen. Du kannst jede Verlosung live auf unserer Seite mitverfolgen. Falls du gewinnst, informieren wir dich nach der Verlosung per E-Mail.

Woher kommt das Geld für die Grundeinkommen?

Den Lostopf füllen wir regelmäßig durch Crowdfunding: Unsere Crowdhörnchen unterstützen uns monatlich. Auch einmalige Spenden sind möglich. Jeder Betrag hilft uns, die Verlosungen und unsere Arbeit zu finanzieren. Gemeinsam finden wir heraus, was das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) kann!
Ich will auch unterstützen
oder

Zwei Grundeinkommen. Was ist der Unterschied?

Beide Arten kannst du bei der Verlosung gewinnen. Welches du bekommst, entscheidet der Zufall.
Das Realistische Grundeinkommen
3 Jahre lang
Längeres Grundeinkommensgefühl und mehr Planungssicherheit.
Bis zu 1.200 € monatlich für Erwachsene
350 € für Kinder
Tatsächliche Existenz- und Teilhabesicherung.
Realistisches Modell
Bei Erwachsenen simulieren wir die Steuer, die für die Finanzierung eines echten Bedingungslosen Grundeinkommens nötig wäre. Kinder erhalten einen festen Betrag.
Neu!
Das Utopische Grundeinkommen
1 Jahr lang
Monatliche Auszahlung für finanzielle Sicherheit
1.000 € monatlich
Ein Jahr lang 1.000 € monatlich — in Summe also 12.000 €.
Erprobt!
Bereits an 1762 Menschen haben wir das Grundeinkommen verlost.

Das Realistische Grundeinkommen

So würde es auch in echt funktionieren: das Realistische Grundeinkommen beruht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Finanzierung von Grundeinkommen.
Bis zu 1.200 € für 3 Jahre
Was das Realistische Grundeinkommen für dich bedeutet, hängt jeden Monat von deinem Einkommen ab:
Dein monatliches Einkommen (netto)
Du hättest jeden Monat mehr:
Weil dein Einkommen über 3.350 € liegt, hättest du nicht mehr Geld als heute. Du bist aber abgesichert, falls dein Einkommen mal sinkt.
Dein Bedingungsloses Grundeinkommen:
+
Bekommst du am Anfang jeden Monats
Am Monatsende zahlst du in den Topf ein:
50% deines zu versteuernden Einkommens, abzüglich deiner heutigen Einkommensteuer. Der Betrag ändert sich, wenn sich dein Einkommen ändert, wird aber nie mehr als 1.200 € sein.
Weitere Informationen
Du hättest jeden Monat mehr:
=
350 € für 3 Jahre
Für Menschen unter 18 Jahren ist das Realistische Grundeinkommen ein fester Betrag von 350 €, der das heutige Kindergeld ergänzt.
Wenn du oder dein Kind im Laufe des Gewinnzeitraumes 18 werden, wird automatisch auf ein Realitisches Grundeinkommen für Erwachsene umgestellt.
Mehr Infos dazu findest du in unseren FAQ.
Noch Fragen zum Realistischen Grundeinkommen?

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen für ganz Deutschland müsste über Steuern finanziert werden. Die Besteuerung von Einkommen ist dafür die naheliegendste Variante.

Unsere Realistischen Grundeinkommen basieren auf einer simulierten Einkommensteuer von insgesamt 50% auf das zu versteuernde Einkommen. Dieser Prozentsatz beruht auf einer Berechnung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) zur Finanzierbarkeit eines Bedingungslosen Grundeinkommens in Höhe von 1.200 Euro pro Monat.

Mit unseren Realistischen Grundeinkommen gehen wir einen weiteren Schritt hin zu einem realen Grundeinkommen und machen erfahrbar, was eine tatsächliche Finanzierbarkeit bedeuten würde.

Du bekommst drei Jahre lang am Anfang jedes Monats 1.200 Euro überwiesen. Jeden Monat fragen wir dich, wie hoch dein Nettoeinkommen im letzten Monat war.

Im Anschluss buchen wir einen bestimmten Betrag per Lastschrift von deinem Konto ab, der sich an der Höhe deines Einkommens für den letzten Monat orientiert. Der Betrag bemisst sich dabei daran, wie viel du heute schon an Einkommensteuer abführst und schlägt noch mal einen bestimmten Prozentsatz obendrauf. Damit simulieren wir eine Einkommensteuer von 50%. Das ist die Steuerhöhe, die nötig wäre, um ein staatliches Bedingungsloses Grundeinkommen zu finanzieren.

Anders als bei einer echten Steuer buchen wir aber niemals mehr als 1.200 Euro von deinem Konto ab, egal wie hoch dein Einkommen ist. Du hast mit unserem Realistischen Grundeinkommen also entweder mehr Geld zur Verfügung oder genauso viel wie heute, dafür aber jeden Monat die Gewissheit, abgesichert zu sein, solltest du mal weniger Einkommen haben.

Das hängt ganz davon ab, ob und wie viel du zusätzlich verdienst. Das fragen wir dich im Gewinnfall jeden Monat neu.

Unsere Realistischen Grundeinkommen orientieren sich an den Ergebnissen einer Studie des Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Berlin zur Finanzierbarkeit eines Bedingungslosen Grundeinkommens für ganz Deutschland.

Der Betrag, den du zurückzahlen musst, simuliert einen Steuersatz von 50% auf dein zu versteuerndes Einkommen. Das ist der Steuersatz, den das DIW Berlin zur Finanzierung ermittelt hat. Das klingt nach viel, gleichzeitig erhältst du aber auch vorher auf jeden Fall 1.200 Euro. 83% aller Menschen in Deutschland hätten nach dieser Rechnung mehr Geld zur Verfügung als heute. Unter “Berechnung ansehen” zeigen wir dir, wie viel das in deinem Fall wäre. Der Einfachheit halber fragen wir dich bei unserer Berechnung nach deinem Nettoeinkommen und rechnen dann die Einkommensteuern raus, die du schon heute an den Staat abführst, sodass du insgesamt bei 50% landest.

Anders als bei einem staatlichen Bedingungslosen Grundeinkommen beträgt die “Steuer” bei uns niemals mehr als 1.200 Euro. Du musst also niemals mehr zurückgeben, als du bekommst. Erst ab einem Nettoeinkommen von 3.350 Euro musst du das Grundeinkommen vollständig zurückzahlen – hast also unterm Strich genauso viel Geld wie heute.

Ja. Ein reales Bedingungsloses Grundeinkommen für ganz Deutschland müsste über Steuern finanziert werden. Die Differenz aus Grundeinkommen und individueller Steuerhöhe entscheidet dabei, ob jemand in einer Gesellschaft mit Grundeinkommen unterm Strich mehr oder weniger Geld in der Tasche hat als heute.

Grundeinkommen ist kein zusätzliches, sondern grundsätzliches Geld: nur Menschen, die tatsächlich darauf angewiesen sind, behalten es in voller Höhe. Alle anderen tragen nach ihren Möglichkeiten zur Finanzierung bei. So entsteht ein Einkommensausgleich von oben nach unten über Steuern.

Unsere Realistischen Grundeinkommen tragen dem Rechnung. Sie basieren auf einem wissenschaftlich geprüften Finanzierungsmodell, bei dem auch die Mittelschicht profitiert.

Wenn du gewinnst, fragen wir dich jeden Monat nach deinem Einkommen. Das kannst du ganz einfach online über dein Profil angeben. Sollte sich dein Einkommen in den drei Jahren mit Grundeinkommen also mal ändern, kannst du das sofort anpassen. Je nachdem, wie hoch dein Einkommen ist, musst du uns einen bestimmten Teil des erhaltenen Grundeinkommens wieder zurückzahlen. Auch die Rückzahlung erfolgt monatlich.

Nachweisen musst du dein Einkommen aber insgesamt nur vier Mal. Einmal vor der ersten Auszahlung von Realistischem Grundeinkommen, damit du das schon mal geübt hast. Und drei Mal zu zufällig gewählten Zeitpunkten im Bezugszeitraum. Die Einkommensnachweise sind dabei immer nur für den letzten Monat zu erbringen. Wie genau, hängt davon ab, um was für eine Art von Einkommen es sich handelt. Ausführliche Infos dazu erhältst du im Gewinnfall.

Dazu zählt Erwerbseinkommen aus selbstständiger und nicht-selbstständiger Arbeit und Gewerbe, aus Kapitalerträgen, Mieteinnahmen sowie Rente.

Außerdem werten wir auch folgende Lohnersatzleistungen bei unseren Realistischen Grundeinkommen als Einkommen: ALG1, Krankengeld, Mutterschaftsgeld, Kurzarbeitergeld, Insolvenzgeld, Übergangsgeld, Winterausfallgeld, Elterngeld.

Transferleistungen wie Bürgergeld, Kindergeld, BAföG oder Wohngeld zählen nicht dazu.

Das Utopische Grundeinkommen

Als Utopisches Grundeinkommen bezeichnen wir jetzt unsere "1 Jahr. 1.000 € monatlich"-Grundeinkommen, die wir seit 2014 verlosen. Bis auf den Namen hat sich aber nichts geändert!
Wie funktioniert's?
Wir verlosen sowohl Utopische als auch unsere Realistischen Grundeinkommen regelmäßig in der Verlosung. Welche Art von Grundeinkommen du gewinnst, entscheidet der Zufall.

Unsere Utopischen Grundeinkommen auf einen Blick!

1 Jahr
Bezugszeitraum
1.000 €
monatlich
1762
verloste Grundeinkommen
seit 2014
Noch Fragen zum Utopischen Grundeinkommen?

Ein echtes (staatliches) Bedingungsloses Grundeinkommen bedeutet nicht einfach mehr Geld für alle, denn es müsste auch finanziert werden. Das geschieht über Steuern. Dabei entscheidet die Differenz aus Grundeinkommen und individueller Steuerlast, ob jemand in einer Gesellschaft mit Grundeinkommen unterm Strich mehr oder weniger Geld hätte als heute.

Im Gegensatz zu unseren Realistischen Grundeinkommen wird die Steuerlast bei den Utopischen Grundeinkommen nicht berücksichtigt. Der Gewinn ist nicht einkommensabhängig, sondern immer ein Zugewinn, der in voller Höhe behalten werden kann. Ein echtes Bedingungsloses Grundeinkommen wäre aber kein zusätzliches, sondern grundsätzliches Geld - deshalb sprechen wir hier von Utopischen Grundeinkommen.

In diesem Fall überweisen wir dir ein Jahr lang einfach jeden Monat 1.000 Euro auf dein Konto. Anders als unsere Realistischen Grundeinkommen sind die Utopischen Grundeinkommen nicht einkommensabhängig. Deinen Gewinn kannst du also vollständig behalten.
Fragen und Antworten zur Verlosung

Hier findest du die häufigsten Fragen zur Verlosung. Wenn du noch mehr wissen willst, schau bei unseren FAQs vorbei.

Drei Crowdhörnchen sitzen auf Ästen eines Baums.
352.733 Menschen haben bisher 1.825 Grundeinkommen finanziert

Die Teilnahme an der Verlosung ist kostenlos. Dass unser Grundeinkommenstopf regelmäßig so gut gefüllt ist und wir unsere Vereinsarbeit machen können, haben wir vor allem unseren zahlreichen Crowdhörnchen zu verdanken. Sie unterstützen uns monatlich. Wofür wir das Geld verwenden, kannst du hier nachlesen.

Alle vergangenen Verlosungen
Hier findest du alle Gewinner*innen unserer bisherigen Verlosungen, sowie den Stream zur entsprechenden Ausgabe.
Alle Verlosungen sehen