Mit Grundeinkommen würde Samantha Grob

mehr Zeit und finanzielle Mittel haben um ihr Bergprojekt umzusetzen.

Geschichten

  • Ich lebe eigentlich in einem abgeschiedenen paradiesischen Bergtal wo ich bis Covid-19 kam auch arbeiten konnte. Dann verlor ich meinen Job und mir wurde eine gute Stelle in der Stadt angeboten; auch, wenn ich insgesamt sehr dankbar für alles bin, so fällt mir wochentägige Leben in der Stadt sehr schwer. Immerhin gelang mir vor 2 Jahren der Stadt-Ausstieg. Ich habe aber seit langem einen Traum: ich möchte dort in dem Tal ein buddhistisches Kloster aufbauen und es Plum Village schenken. Ich wünsche mir dort dann auch leben und arbeiten zu dürfen, den Gemüse- und Obstgarten anzusetzen und in der Administration zu arbeiten. Ich träume davon, dass die Menschen wieder mehr Respekt und Mitgefühl für unsere Mitwelt entwickeln und Zufriedenheit erspüren und erfahren.

    Samantha Grobs Foto
    Samantha Grob
    am 18.5.2021

Menschen mit diesem Vorhaben würden außerdem…