Mit Grundeinkommen würde Marvin König

Nach einer Jugend in Armut endlich ins Leben starten.

Geschichten

  • Als ich mit 19 von meiner Heimatstadt nach Essen umgezogen bin, haben sich die Ereignisse überschlagen. Ein Hausbrand, der durch ein defektes Stromnetz ausgelöst wurde, führte zum Rasen meines Stromzählers und zum verschlingenden Feuer. Da alle Beweise vernichtet und wegen Asbestresten nicht zugänglich waren, wurde ich pauschal für den \"angeblich\" verbrauchten Strom zur Kasse gebeten, mein Vermieter hat mich über's Ohr gehauen und viele andere dinge blieben wegen dem Stress liegen._\n\nMit dem Grundeinkommen würde ich endlich meine Schulden bezahlen, könnte endlich die Semesterbeiträge finanzieren und ein Studium beginnen oder sogar einen Führerschein machen! Wenn's ganz gut läuft, würde ich mich gerne neben dem Studium als Mediengestalter selbstständig machen, ich bin zwar nicht ausgebildet, habe aber trotz meiner uralten Ausstattung (die ich dann auch verbessern könnte) schon einige Aufträge bezahlt bekommen. Somit könnte ich auch einen Grundstein legen, um \"Nach\" dem Grundeinkommen weiterhin besser zu leben!

    Marvin König's photo'
    Marvin König
    am 3.6.2016